Sie sind hier

Spanien in Europa - Europa in Spanien

Donnerstag, 7. März 2019 - 17:00
Augustinum
Eintrittspreis: 5.00€

Vortrag von Prof. Dr. Helmut C. Jacobs (Universität Duisburg-Essen)

War Spanien „das Afrika Europas“, wie die französischen Aufklärer im 18. Jahrhundert hämisch behaupteten und damit heftige Kontroversen provozierten? Oder ist es vielmehr durch die Jahrhunderte ein unverzichtbarer integraler Teil Europas, der gerade durch seine Randlage einen charakteristischen, prägenden Beitrag zur Identität Europas geleistet hat?

Im Mittelalter ist die Iberische Halbinsel in der Bildung und der naturwissenschaftlichen und medizinischen Praxis und Forschung führend. Der Grund dafür ist nicht zuletzt der arabische Einfluss, durch den das antike Wissen im europäischen Mittelalter wieder eingeführt und neu belebt wird. Im 19. Jahrhundert ist Spanien das ideale Traumland der europäischen Romantiker. Doch gleichzeitig befindet es sich in einem Zwiespalt, den man als „dos Españas“ (die beiden Spanien) bezeichnet und der bis weit ins 20. Jahrhundert reicht: Das traditionell-rückständige Spanien kämpft gegen das innovative, europäisch orientierte.

In seinem Vortrag betrachtet Prof. Dr. Helmut C. Jacobs Spanien vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Anhand von wichtigen Ereignissen und Entwicklungslinien in der Vergangenheit ermöglicht er überraschende Einblicke in meist vergessene Zusammenhänge im Verhältnis zwischen Spanien und Europa.
Prof. Dr. Helmut C. Jacobs ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Romanische Sprachen und Literaturen der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Literatur der französischen, italienischen und spanischen Aufklärung, und die Wechselbeziehungen von Literatur und Musik sowie Bild und Text.